Funktionsstörungen des Kausystems

Funktionsstörungen des Kausystems: Wenn der Schmerz die Ursachen verdeckt

Nicht immer treten Schmerzen dort auf, wo sie eigentlich verursacht werden. Oftmals strahlt der Schmerz in andere Körperregionen hinein. Insbesondere beiFunktionsstörungen des Kausystems (CMD) äußern sich Beschwerden häufig anders: als Spannungskopfschmerzen, migräneähnliche Attacken oder Ohrgeräusche. Auch unspezifische Schmerzen im Gesicht, der Kaumuskeln oder chronische Verspannungen der Nacken- und Schultermuskulatur können auf derartige Störungen hindeuten.

Die Kaumuskulatur: die leistungsstärksten Muskeln im Körper

Zum Kausystem gehören u. a. die Kiefer, das Kiefergelenk sowie die beteiligten Muskeln. Es sorgt dafür, dass der Unterkiefer sich problemlos bewegt und wir zum Beispiel abbeißen, kauen und sprechen können. Die Kaumuskulatur erstreckt sich vom Schläfenbereich bis in den Kieferbereich. Berücksichtigt man die Größe der Kaumuskeln, sind sie mit einer Kraft von mehr als 100 kg die leistungsstärksten Muskeln in unserem Körper.

Die Ursachen für Funktionsstörungen

A) Zahnfehlstellungen, zu hohe oder zu niedrige Zahnfüllungen, eine schlecht angepasste Krone oder Brücke verhindern, dass die obere und untere Zahnreihe korrekt aufeinandertreffen. Es entsteht eingestörter Zusammenbiss. Der Körper versucht durch ein negatives Kaumuster dem entgegenzuwirken, was zur Fehlbelastung des Kausystems führt. Die Schmerzen, die dabei entstehen, zeigen sich oft in anderen Kopfregionen.

B) Bruxismus: das unbewusste Zähneknirschen und -pressen bei Anspannung und Stress – selbst während des Schlafes. In der Regel haben die Zähne des Ober- und Unterkiefers beim Kauen und Schlucken nur für wenige Minuten Kontakt. Beim Bruxismus hält dieser Kontakt über Stunden an, was deutliche Schäden hinterlässt: Risse im Zahnschmelz, abgenutzte Zahnschneidekanten und Kauflächen, lockere Zähne und die Zerstörung von Füllungen und Zahnersatz.

Unsere Praxis finden Sie hier:

© Copyright - Zahnärtze im Kaisersaal | Online Marketing und Gestaltung von loonma