Zahnärztliche Chirurgie

Moderne zahnärztliche Chirurgie – unsere Behandlungen im Überblick

Eine schonende Zahnentfernung wird durchgeführt bei vollständig karieszerstörten Zähnen und im Kieferknochen verbliebenen Weisheitszähnen.

Die chirurgische Zahnerhaltung beinhaltet das Freilegen von Zähnen, die Wiedereinpflanzung des Zahnes nach einem Zahnunfall, das Entfernen kranker Teile einer Zahnwurzel, das Fixieren wurzelkanalbehandelter, gelockerter Zähne im Kieferknochen mithilfe von Stiften und die Transplantation von noch nicht vollständig ausgebildeten oder extrahierten Zähnen.

Vorbereitende Eingriffe für eine Implantat-Behandlung oder eine prothetische Versorgung sind die Maßnahmen zum Knochenaufbau, wie zum Beispiel Sinuslift, Augmentation und Knochentransplantation, sowie die Transplantation von Gewebe, außerdem das Entfernen gutartiger Knochenwucherungen und die Alveolarkammglättung.

Das Einsetzen von Zahnimplantaten in den Kieferknochen und die Implantatfreilegung mit dem Laser nach der Einheilungsphase.

Die chirurgische Parodontaltherapie im Rahmen einer Parodontitisbehandlung beinhaltet das Entfernen von entzündetem Gewebe und eine gesteuerte Geweberegeneration/GTR sowie, bei umfangreichen Zahnfleischverlusten, eine Zahnfleischkorrektur durch Verschiebeplastiken oder Gewebetransplantationen.

Die ästhetische Parodontalchirurgie rekonstruiert den harmonischen Zahnfleischverlauf: bei zu wenig Zahnfleisch mittels Verschiebeplastiken und Gewebetransplantationen, bei zuviel Zahnfleisch – dem Gummy Smile, durch eine chirurgische Kronenverlängerung.

Operationen im Bereich der Weichgewebe umfassen das Entfernen von Gewebewucherungen, die Behandlung stark entzündeter Bereiche, sogenannter Abszesse, und die Bändchenkorrekturen, das heißt, die Verlagerung oder das Entfernen von Bändchen, wie beispielsweise Lippenbändchen.

Unsere Praxis finden Sie hier:

© Copyright - Zahnärtze im Kaisersaal | Online Marketing und Gestaltung von loonma